Archive for the ‘Tierisch…’ Category

Hahnenkampf

Sunday, May 8th, 2011

Der Bauer hat für seinen Hühnerhof einen jungen Hahn gekauft. Der alte Hahn weist ihn ein: “Du kannst alle Hennen haben bis auf die Berta. Die gehört mir!”

Selbstbewusst tönt darauf der junge Gockel: “Nix da, Ich will alle!”

“Dann lass uns einen Wettlauf zum Misthaufen machen, der Sieger bekommt alle Hennen.”

Die beiden Hähne rennen los. Der ältere liegt vorne, aber als sie den Hof zur Hälfte überquert haben, legt sich der junge mächtig ins Zeug und rückt ganz dicht auf. Plötzlich knallt es, und der junge Hahn fällt tot um.

Der Bauer nimmt sein Gewehr von der Schulter und meint verwundert: “Komisch, schon der dritte schwule Hahn in dieser Woche!”

Intelligenz der Hunde

Saturday, April 9th, 2011

Ein Ingenieur, ein Buchhalter, ein Chemiker, ein Informatiker und ein Beamter brüsten sich über die Intelligenz ihres jeweiligen Hundes.

Der Ingenieur ruft seine Hündin: “Quadratwurzel, zeig’ uns Dein Talent!”
Die Hündin geht zu einer Tafel und zeichnet in Sekundenschnelle ein Quadrat, einen Kreis und ein Dreieck.

Der Buchhalter sagt zu seinem Hund: “Bilanz, führe uns Deine Kunststücke vor!”
Der Hund geht in die Küche und kommt mit einem Dutzend Keksen zurück. Er stapelt sie in drei Haufen zu je vier Keksen.

Der Chemiker sagt, sein Hund könne das viel besser: “Thermometer, zeige uns Deine Nummer!”
Der Hund öffnet den Kühlschrank, holt einen Liter Milch heraus, geht zum Schrank und nimmt ein Glas mit 100 ml. Er schüttet genau 80 ml in das Glas, ohne einen Tropfen zu verschütten.

Der Informatiker glaubt, sie alle beeindrucken zu können: “Festplatte, übertrumpfe sie alle!”
Der Hund setzt sich vor den Rechner und bootet ihn, startet das Antivirus-Programm, verschickt eine E-Mail und installiert ein neues Spiel.

Nun wenden sich die vier Männer dem Beamten zu und fragen ihn: “Und Dein Hund, was kann der denn?”
“Kaffeechen, zeig’ denen die Talente eines Beamtenhundes!”
Der Hund erhebt sich langsam, löst ein Kreuzworträtsel an der Tafel, frisst die Kekse, trinkt die Milch, spielt einmal Solitaire am Rechner, vernascht die Hündin des Ingenieurs und täuscht danach eine Rückenverletzung vor. Er füllt ein Arbeitsunfallformular aus und erzielt eine Krankmeldung für sechs Monate.

Ist der Fisch auch frisch?

Saturday, December 11th, 2010

Ein Mann kommt in den Fischladen und will einen Fisch kaufen. Der Verkäufer nimmt einen aus dem Becken heraus.

Fragt der Kunde: “Ist der auch frisch?”

Sagt der Verkäufer: “Ja sehen Sie denn nicht, der lebt doch noch!”

Darauf der Mann: “Das sagt überhaupt nichts aus, meine Alte lebt auch noch…”

Die drei mutigen Mäuse

Thursday, September 2nd, 2010

Drei Mäuse sitzen an der Bar, trinken und wetten, wer von den dreien die mutigste und stärkste sei.

Die erste Maus: “Wenn in dem Haus, in dem ich wohne, Mausefallen aufgestellt sind, renne ich immer hin, klau mit der linken Hand den Käse oder den Schinken, fange mit der rechten den herunterschnellenden Bügel ab und mache während des Essens noch ein bisschen Krafttraining!”

Die zweite Maus: “Wenn bei mir zu Hause Rattengift ausgelegt ist, nehme ich eine Rasierklinge, hacke den Stoff klein, mache mir eine Line zurecht und ziehe sie mir durch die Nase!”

Die dritte Maus schaut die anderen zwei kurz gelangweilt an. Dann steht sie auf und geht.

Die beiden protestieren: “Hey, was soll das? Du kannst nicht einfach mitten im Gespräch gehen! Oder bist du beleidigt, weil du nicht so mutig bist wie wir? Wo willst du überhaupt hin?”

Die dritte Maus: “Ich gehe heim, die Katze vögeln!”

Schöne Bescherung

Friday, August 13th, 2010

Ein Ehepaar hatte viele Jahre einen Papagei. Besonders die Frau hing an dem Tier, da es nicht nur handzahm war sondern auch sprechen konnte. Eines Tages im Winter jedoch starb das gute Tier und die Frau war todunglücklich.

Der Mann dachte sich: “Naja, schade um den Vogel aber bald ist ja Weihnachten, ich besorge einfach einen neuen Vogel der genau so ist wie der Alte.”

Und so klapperte er alle Tierläden in der Umgebung ab auf der Suche nach einem neuen Papagei. Schliesslich fand er auch einen, und das sogar zu einem äusserst günstigen Preis. Mit dem Gedanken, dass an der Sache doch ein Haken sein müsse, ging er zum Besitzer des Geschäftes und sagte: “Der Vogel da, kann der sprechen?”

“Selbstverständlich”, antwortete dieser.

“Und warum bieten Sie ihn dann so günstig an?”, fragte der Mann weiter.

“Naja, wissen Sie”, der Verkäufer senkte die Stimme “der Vogel stand einige Jahre im Freudenhaus und hat seitdem einen kleinen Knacks.”

Der Mann war erleichtert und sagte: “Das wird schon nicht so schlimm sein. Ich nehme das Tier.” So nahm er den Käfig, in ein Tuch gehüllt, mit.

Als dann am Weihnachtsabend die ganze Familie inklusive Onkel, Tanten und Grosseltern um die Tafel sassen und es Zeit für die Bescherung wurde, sagte der Mann zu seiner Frau: “Schatz, da ich weiss wie viel dir unser Vogel bedeutet hat, habe ich eine ganz besondere Überraschung für dich.”

Mit diesen Worten enthüllte er den Käfig. Die Augen der Frau füllten sich mit Tränen als sie den Vogel sah, da blickte dieser in die Runde und sagte: “Die Männer kenne ich, aber die Nutten müssen neu sein.”

Der Zauberer und sein Papagei

Sunday, August 1st, 2010

Auf einem Luxusliner tritt jeden Abend nach dem Dinner ein Zauberer auf. Ein Meister seines Fachs. Er hat nur ein Handicap, seinen Papagei. Dieser blöde Vogel verrät jeden Trick im Voraus. “Die Karte ist in der linken Jackentasche! – Das Tuch ist im Ärmel! – Das Kaninchen war schon vorher im Hut!” so krächzend verdirbt der Vogel jeden Abend des Zauberers.

Eines Abends die grosse Katastrophe, das Schiff sinkt. Der Zauberer kann sich an einem treibenden Balken klammern, der Papagei sitzt auf seiner Schulter. So treiben die beiden sechs Tage durchs Meer, keiner spricht ein Wort.

Am Ende des siebten Tages schüttelt sich der Papagei kräftig und meldet sich zu Wort: “Also gut, ich geb’s auf. Wo ist das Schiff?”

Fuck or walk

Sunday, July 18th, 2010

Ein Truck fährt durch die Weiten Amerikas. Plötzlich steht am Strassenrand eine Anhalterin. Der Truckerfahrer erkennt eine Gelegenheit: Er ist schon tagelang unterwegs, die Stelle ist meilenweit von der Zivilisation entfernt.

Er hält an, öffnet die Tür und meint zu der Anhalterin: “Fuck or walk?”

Die Anhalterin seufzt, sie weiss, dass sie meilenweit von der Zivilisation entfernt ist und dies vielleicht der einzige Truck ist, der heute hier vorbei fährt. Zerknirscht meint sie: “Fuck!”

Der Truckerfahrer wirft noch einen Papagei, den er auf dem Beifahrersitz sitzen hat, nach hinten und ab gehts.

Stunden später wird er von der Polizei aufgehalten. Sie winken ihn raus und meinen: “Sie verlieren Ladung!”

Der Fahrer sagt, das könne nicht sein, er hätte Hühner geladen, die verliere man nicht so einfach.

Er geht nach hinten und sieht, wie der Papagei ein Huhn hält und sagt: “Fuck or walk?”

Darauf das Huhn: “Wooock!”

Ein Mann und sein Äffchen

Saturday, July 17th, 2010

Ein Mann mit einem kleinen Äffchen kommt in eine Bar. Während der Mann gemütlich sein Bier trinkt, springt das Äffchen im ganzen Lokal herum. Es schnappt sich ein paar Erdnüsse auf einem Tisch, isst sie, dann springt es auf den Billardtisch, greift sich eine Billardkugel und schluckt auch diese hinunter.

Der Wirt ruft: “Verdammt, haben Sie gesehen, was Ihr Äffchen gerade gemacht hat?”

“Nein”, sagt der Mann, “was denn?”

Der Wirt erklärt aufgeregt: “Es hat soeben eine ganze Billard-Kugel hinuntergeschluckt.”

“Ach so.” antwortet der Mann. “Na, das verwundert mich nicht. Der kleine Bastard frisst alles, was er finden kann. Ich bezahle die Kugel.”

Zwei Wochen später kommt der Mann erneut in die Gaststätte, und das Äffchen ist auch wieder dabei. Es springt wieder auf einen Tisch, auf dem sich in einem Glas eine Olive befindet. Das Äffchen nimmt die Olive, steckt sie sich in den Hintern, zieht sie wieder heraus und frisst sie.

Der Wirt ist angewidert und ruft zum Mann: “Haben Sie eben gesehen, was ihr kleines Äffchen diesmal gemacht hat?”

“Nein, was?” fragt der Mann.

Der Wirt erläutert: “Es nahm eine Olive aus einem Glas, steckte sie sich in den Hintern, nahm sie wieder heraus und ass sie dann auf.”

“Ach so.” meint der Mann. “Na, das verwundert mich nicht. Der kleine Bastard frisst immer noch alles, was er finden kann, aber seit der Sache mit der Billard-Kugel misst er vorher alles aus…”

Papagei

Tuesday, July 13th, 2010

Der Verkäufer der Tierhandlung versucht einem Mann einen Papagei anzudrehen.

Er sagt: “Ziehen sie dem Vogel am rechten Bein sagt er GUTEN MORGEN und ziehen sie am linken Bein sagt er GUTEN NACHT.”

Der Mann guckt etwas ungläubig und fragt: “Und wenn ich an beiden Beinen ziehe?”

Der Papagei: “Na dann flieg ich auf die Schnauze Du Arsch!”

Herrchen und Hund

Sunday, June 20th, 2010

“Ist das ein schöner Hund,” sagt die Kellnerin zu dem Gast.

“Ja,” erwidert dieser, “der kann alles. Der kann sogar eine Frau glücklich machen.”

“Aber, aber,” wehrt die Bedienung ab, “das glaube ich Ihnen nicht.”

“Probieren Sie es doch einmal aus – und kommen Sie mit ins Nebenzimmer.” Die sehr gut aussehende Bedienung geht mit.

“Sie müssen sich ausziehen,” meint der Mann, “sonst klappt es nicht.”

Die neugierige Schöne zieht sich aus – und steht in all ihrer Pracht da.

“So, Bello,” sagt der Hundefreund,  “jetzt mach es.”

Der Hund rührt sich nicht von der Stelle.

Langsam beginnt sich sein Herr zu entkleiden, bis er auch nackt ist. “So,” meint er dann. “Das eine verspreche ich Dir – das ist das letzte Mal, das ich es Dir zeige!”