Archive for the ‘Kinder…’ Category

Männer und ihre Söhne

Tuesday, August 13th, 2013

Nach 30 Jahren treffen sich die 4 besten Freunde aus gemeinsamen Schulzeiten das erste Mal wieder. Nach einigen Gläsern verabschiedet sich einer von Ihnen in Richtung Toilette. Die anderen fangen an über ihren ganzen Stolz zu berichten: Der Erste meint: “Mein Sohn ist mein ganzer Stolz! Er war sehr fleissig in der Schule, hat jahrelang studiert, seinen MBA gemacht und ist heute Präsident einer der grössten Firmen Europas! Er ist mittlerweile so reich, dass er mal eben seinem besten Freund zum Geburtstag einen Mercedes Kompressor mit 0 km geschenkt hat!”

Da meint der Zweite: “Nicht schlecht! Auch mein Sohn ist mein ganzer Stolz! Auch er war sehr fleissig und hat studiert. Er fing ganz klein als Pilot einer der grössten Fluggesellschaften der Welt an und heute gehört ihm ein Teil davon! Er ist so unglaublich reich, dass er seinem besten Freund zum Geburtstag eine Boeing 737-700 geschenkt hat!”

Der Dritte pfeift anerkennend: “Nicht übel meine Herren! Aber auch mein Sohn ist unsagbar reich geworden durch puren Fleiss! Er hat Ingenieurwesen studiert, eröffnete dann später eine Baufirma und diese arbeitet mittlerweile weltweit! Er schenkte seinem besten Freund zum Geburtstag ein Haus mit über 1000 m2, speziell für ihn gemacht, mit allem drum und dran!”

Die drei beglückwünschten sich untereinander, als der Vierte von der Toilette wiederkam und sich erkundigte, was er verpasst hätte. “Wir sprachen gerade über unsere Söhne und wie stolz wir auf sie sind! Was macht eigentlich Dein Sohn?” “Der ist schwul! Er arbeitet als Stripper und Callboy in einer Diskothek. An seinen freien Tagen verdient er sich mit Schwulen-Pornos noch etwas dazu!” “Oh mein Gott, das ist ja grauenhaft! Du Ärmster. Das muss Dir doch unglaublich peinlich sein!” “Nein, wieso? Überhaupt nicht! Er ist mein ganzer Stolz und Glück hat er auch noch! An seinem Geburtstag bekam er mal eben einen Mercedes Kompressor mit 0 km, eine Boeing 737-700 und ein auf ihn zugeschnittenes Haus von seinen 3 besten Liebhabern geschenkt!”

Durchsage im Kaufhaus

Sunday, July 1st, 2012

Durchsage im Kaufhaus: Der kleine “Fick dich du Schlampe, mein Name geht dich gar nix an” möchte bitte aus dem Kinderparadies abgeholt werden.

Der kaputte Daumen

Monday, August 15th, 2011

Der kleine Tobi kommt weinend in die Küche. “Aber Tobi, wieso weinst du denn?”, fragt die Mutter besorgt.

“Papa hat sich im Schuppen auf den Daumen gehauen.”

“Aber deswegen musst du doch nicht weinen.”

Darauf Tobi: “Zuerst habe ich ja auch gelacht…”

Vor Gericht

Tuesday, March 8th, 2011

Ein Zwölfjähriger steht vor Gericht, weil er die Tochter des Nachbarn geschwängert haben soll. Die Mutter, von der Unschuld ihres Sohnes überzeugt, öffnet dessen Hosenstall, nimmt den kleinen Schniedelwutz in die Hand und sagt: “Mal ehrlich, Herr Richter, mit dem winzigen Ding kann er unmöglich der Täter sein!”

Flüstert ihr der Junge zu: “Wenn du nicht bald los lässt, verlieren wir den Prozess!”

Schwiegersohn

Friday, March 4th, 2011

Der Vater kommt spät in der Nacht nach Hause, da hört er aus dem Zimmer seiner Tochter ein Stöhnen. Besorgt öffnet er leise die Tür und muss mit ansehen, wie es sich seine Tochter mit einer Banane besorgt. Am anderen Morgen bindet er die Banane an einem Strick fest und geht, die Banane hinter sich herziehend, durch die Wohnung. Als die Tochter daraufhin einen roten Kopf bekommt, fragt die Mutter, was das zu bedeuten habe.

Darauf der Vater: “Ich zeige meinem Schwiegersohn die Wohnung.”

Mutter im Teich

Saturday, October 2nd, 2010

Ein kleiner Junge steht vor einem Teich und ruft: “Meine Mutter, meine Mutter ist dort reingefallen.”

Ein Passant springt hinein – findet aber nichts.

Da meint der Junge lakonisch: “Dann kann ich ja die Schraube auch wegwerfen!”

Erna bekommt ihre Tage

Tuesday, August 24th, 2010

Klein Erna ist in der Schule und hat zum ersten Mal ihre Tage. Sie spricht die Lehrerin darauf an, die weiss sofort, was Sache ist und schickt klein Erna nach Hause.

Unterwegs trifft klein Erna Fritzchen, der sie fragt, warum sie schon nach Hause geht. Klein Erna erzählt ihm das und Fritzchen fragt darauf hin, ob er sich das mal anschauen könne. Bereitwillig zeigt sie es ihm.

Nach einem prüfenden Blick stellt Fritzchen fest: “Klarer Fall, Sack abgerissen!”

Kondome

Sunday, July 25th, 2010

Ein Mann geht mit seinem 8-jährigen Sohn in eine Drogerie. Als sie am Stand mit den Kondomen vorbeikommen fragt der Junge: “Was ist das Papa?”

Der Vater antwortet daraufhin wahrheitsgemäss: “Das sind Kondome, mein Sohn. Männer benutzen diese um sicheren Sex zu haben.”

“Ah, ich verstehe”, sagt darauf der Sohn “ich habe davon in der Schule gehört.”

Er schaut sich das Display genauer an und nimmt einen 3er Pack in die Hand. “Warum sind da 3 Stück in einer Packung?”

Der Vater daraufhin: “Diese sind für Teenager, einen für Freitag, einen für Samstag und einen für Sonntag.”

“Cool!” sagt der Junge. Dann bemerkt er einen 6er Pack und fragt: “Und wofür sind die?”

“Diese sind für Studenten”, sagt der Vater, “2 für Freitag, 2 für Samstag und 2 für Sonntag.”

“WOW, und für wen sind diese?” fragt der Junge und hält dem Vater eine 12er Packung hin.

Mit einem Seufzen sagt darauf der Vater: “Diese sind für verheiratete Männer. Einen für Januar, einen für Februar, einen für März…”

Namensgebung

Wednesday, July 14th, 2010

Ein Pfarrer geht nachmittags im Park spazieren. Kurz darauf bemerkt er ein süsses kleines Mädchen, das mit einem süssen kleinen Hund spielt. Er geht auf die beiden zu und fragt: “Na, meine Kleine, wie heisst Du denn?”

“Oleander.”

“Was für ein wunderschöner Name”, sagt der Pfarrer, “wie bist Du denn zu diesem Namen gekommen?”

“Meine Eltern haben mir gesagt, als Gott mich ihnen schenkte, hätten sie gerade unter einem wunderbaren Oleanderbusch gelegen, und aus diesem Grund und als Dank an unseren Schöpfer gaben sie mir den Namen Oleander.”

Der Pfarrer ist sichtlich gerührt und fragt dann: “Und das ist Dein Hund?”

“Ja.”

“Wie heisst denn der?”

“Porky.”

“Warum heisst der Hund denn so?”

“Weil der gerne Schweine fickt…”

Keine Kinder

Monday, June 28th, 2010

Fragt Klein Erna ihre Tante: “Sag mal, Tante, warum haben du und Onkel eigentlich noch keine Kinder?”

Antwortet die Tante: “Weisst du, Erna, der Klapperstorch hat uns noch keine gebracht!”

“Ach so”, meint Klein Erna “Wenn ihr noch an den Klapperstorch glaubt, dann ist mir alles klar…”