Archive for October, 2009

Taxi

Friday, October 30th, 2009

Eine Dame zum Taxi-Chauffeur: „Hallo, sind Sie frei?“

„Ja“

„Dann fahren Sie uns doch bitte zum nächsten Standesamt.“

Stammelt der Taxi-Chauffeur: „Nun ja, so frei bin ich nun doch wieder nicht…“

Ehekrach

Thursday, October 29th, 2009

Gerade vier Wochen ist das junge Paar verheiratet, als die Frau bei ihrer Mutter anruft: “Wir hatten heute unseren ersten Krach.”

“Das kommt in jeder guten Ehe vor”, versucht die Mutter sie zu beruhigen.

“Ja, aber ich weiß nicht, wohin mit der Leiche.”

Golf

Wednesday, October 28th, 2009

Jesus und der Heilige Geist spielen Golf.

Jesus schlägt – der Ball bleibt 5 cm vor dem Loch liegen. Da kommt eine Maus aus dem Loch gekrochen und frißt den Ball. Plötzlich kommt eine Schlange und verschlingt die Maus. Da stößt ein Adler vom Himmel herab und greift sich die Schlange. Plötzlich ein Gewitter, ein Blitz zuckt herab und trifft den Adler. Der Adler stürzt zu Boden – genau in das Golf-Loch.

Sagt der Heilige Geist zu Jesus: “Wollen wir jetzt Golf spielen oder herumalbern…?”

Berufswunsch

Tuesday, October 27th, 2009

In der Grundschule ist das Thema Berufsleben an der Reihe. Der kleine Max wird gefragt, was er denn später mal werden möchte. Er ganz stolz: “Ich will mal ein Rocker werden!”

Die Lehrerin fragt: “Ja, sag mal, weißt du eigentlich was das ist: ein Rocker?”

“Na klar: ‘n fettes Motorrad unterm Arsch, Bier saufen und Weiber vögeln!”

Die Lehrerin läuft rot an, schreit rum und schickt ihn schließlich vorzeitig nach Hause mit der Auflage, dass sich sein Vater unbedingt bei der Frau Lehrerin melden muß. Der Max kommt schließlich viel zu früh heim und da fragt ihn natürlich gleich der Vater, warum er denn
schon so früh daheim sei.

“Weil mich die Lehrerin nach meinen Berufswusch gefragt hat.”

“Ja und was hast Du gesagt?”

“Na, daß ich Rocker werden will!”

“Hä?”

“Na: fettes Motorrad unterm Arsch, Bier saufen ohne Ende und Weiber vögeln!”

Darauf schmiert ihm sein Vater eine; wutentbrannt schickt er den Max in sein Zimmer: “und bis zum Abendessen überlegst Du Dir einen vernünftigen Beruf!”

Nun es wird Abend und Max kam wieder aus seinem Zimmer.

Der Vater fragt ihn: “Na, und was haben wir denn jetzt für ‘nen Berufswunsch?”

Max ist ganz kleinlaut: “Ja ähm: ich werde Mini Rocker.”

“Was soll denn das nun wieder?”

“Nun, Fahrrad fahren, Milch trinken und wichsen.”

Simulant

Monday, October 26th, 2009

Sagt die Schwester zum Arzt: “Herr Doktor, der Simulant von Zimmer 203 ist gestern Nacht gestorben.”

Darauf der Arzt: “Na, jetzt übertreibt er aber!”

Der Stuhl

Sunday, October 25th, 2009

Unterhalten sich zwei Männer: “Ich baue für meine Frau einen Stuhl.”

“Und?”

“Bis auf die Elektrik ist er fertig!”

Sensationell

Saturday, October 24th, 2009

Steht ein Mann am Beckenrand eines Hallenbades und sagt dauernd: “Sensationell, sensationell, einfach sensationell!”

Da nähert sich der Bademeister und fragt ihn: “Was bitte ist denn hier so sensationell?”

Darauf die Antwort: “Gestern hat meine Frau schwimmen gelernt und heute taucht sie schon über eine Stunde!”

Frauen- und Männerfreundschaften

Thursday, October 22nd, 2009

Frauenfreundschaften:

Eine Frau ist die ganze Nacht nicht nach Hause gekommen. Am nächsten Morgen hat sie ihrem Mann erzählt, dass sie bei einer Freundin übernachtet hat. Ihr Mann hat ihre 10 besten Freundinnen angerufen. Keine der Freundinnen hat die Aussage bestätigt.

Männerfreundschaften:

Ein Mann ist die ganze Nacht nicht nach Hause gekommen. Am nächsten Morgen hat er seiner Frau erzählt, dass er bei einem Freund übernachtet hat. Seine Frau hat seine 10 besten Freunde angerufen. 5 seiner Freunde haben ihr sofort bestätigt, dass er bei ihnen war und die anderen 5 haben sogar behauptet, er wäre noch da!

Die lieben Kinder

Wednesday, October 21st, 2009

“Mutti, Mutti, ich habe eben gesehen, was Papa mit der Nachbarin gemacht hat. Zuerst hat er sie ausgezogen, dann hat sie seine Hose aufgemacht, dann hat er sie geküßt und dann…..” “Ich hab jetzt keine Zeit Susi”, unterbricht sie die Mutter, “das kannst du nachher alles auf Papas Geburtstagsfeier erzählen.” Als die Gäste versammelt sind, legt Susi los: “Papa war vorhin bei der Nachbarin. Zuerst hat er sie ausgezogen, dann hat sie seine Hose aufgemacht, dann hat er sie geküßt und dann… äh, Mutti, wie heißt noch das Ding, das du immer in den Mund nimmst, wenn Onkel Erwin zu Besuch kommt?”

Brücke nicht benutzen

Tuesday, October 20th, 2009

Im Manöver ist eine Brücke gesperrt. Sie trägt ein Schild mit der Aufschrift “Gesprengt!”.

Der General sieht völlig fassungslos, wie eine ganze Kompanie gemütlich über die Brücke schlendert.

Der letzte Soldat hat ein Schild auf dem Rücken.

Der General reißt den Feldstecher hoch und liest: “Wir schwimmen!”